15. August 2020

Sir Nigel Gresley’s Dampfjagden

Unter dem Titel “Meine großen Dampfjagde” stellt Dick Lawrence auf Drehscheibe Online die Trophäen mehrerer Dampfloksafaris in Westdeutschland der 1970er Jahre vor. Die Bilder zeigen den ausklingenden Dampfalltag in Westdeutschland, wobei nicht nur die Lokomotiven porträtiert sind, sondern oftmals die gesamten Züge, die zu dieser Zeit noch aus einem abwechslungsreichen Wagenpark bestanden.

Bei der Betrachtung der Bildberichte habe ich viele Fotos von Zugbildungen wiederentdeckt, wie sie bereits grundsätzlich auf dieser Seite in der Rubrik Zugbildung zu finden sind, aber auch einige noch nicht vorgestellte Zusammenstellungen:

023 029-2 mit Drei- und vierachsigen Umbau und Eilzugwagen

26. März 1974: N2720 (Bad Mergentheim 11:32 – 11:57 Lauda)

Mögliche Nachbildung im Modell

Fangen wir vorne an: Als Zuglok kommt entweder das Modell von Roco oder das Modell von Trix zum Einsatz. Das Modell von Roco hat zwar schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel, kann aber immer noch mithalten.

Die stimmigsten Modelle für Umbauwagen hat aktuell Brawa im Programm – sowohl für die 3yg als auch die 4yg Variante, die sind also definitiv gesetzt.

Der an zweiter Stelle laufende Eilzugwagen stammt vermutlich aus der Verwendungsgruppe 30 (kein schmales Fenster für das Halbabteil in der Wagenmitte). Modelle der Gruppe 30 in H0 gibt es von Roco (Ex Fleischmann). Falls es doch ein schmaleres Fenster in der Wagenmitte gibt und ich es nur nicht richtig erkannt habe, könnte der Wagen auch aus der Verwendungsgruppe 36 stammen. Hier stehen ESU und Brawa zur Auswahl. Beide haben kleinere Mängel, ESU die schönere Inneneinrichtung, Brawa die passenderen Stirnbereiche. Hier entscheidet die persönliche Vorliebe.

Baureihe 23Eilzugwagen 4ygEilzugwagen 4ygUmbauwagen B3yg
Baureihe 23Umbauwagen
2. Klasse
B4yg
Eilzugwagen
2. Klasse
Gruppe 30
Umbauwagen
2. Klasse
B4yg
Umbauwagen
2. Klasse
BD3yg
Umbauwagen
2. Klasse
B3yg

051 057-8 mit Mitteleinstiegswagen

28. August 1972: 051 057-8 mit P-Zug

Mögliche Nachbildung im Modell

Als Zuglok kommt aktuell eigentlich nur das Modell von Roco infrage. Weinert hat zwar unterm Strich das detailliertere Modell, aber leider nicht mit Kabinentender.

Bei dem Gepäckwagen handel es sich um einen D4üm-60 – den gibt es von Roco.

Und nun – Trommelwirbel – die Mitteleinstiegswagen … Aktuell buhlen hier die Modelle von Roco und Piko um die Gunst des Modellbahners, wenn man den Gebrauchtmarkt mit berücksichtigt, kommt Ade noch hinzu. Im Vergleich zwischen den drei Modellen gibt es keinen eindeutigen Gewinner:

  • Bei allen dreien sind die Dachpartien nicht überzeugend. Bei Piko sind es zu grobe Details, die zwar alles was da sein muss nachbilden (und mit der umlaufenden Regenrinne sogar noch mehr, als eigentlich da sein muss), aber einfach zu grob ausfallen. Bei Roco fehlen sämtliche Details und Ade hat zwar die Schweißnähte nachgebildet, aber nicht die Niete.
  • An den Fenstern hat Piko die Regenrinne vergessen (die ist ja schon am Dach), dafür aber als einziger Hersteller eloxierte Fenster, wie sie bis mindestens Mitte oder Ende der 1960er Jahre an den Fahrzeugen verbaut waren. Leider haben die Fenster dadurch, dass der äußere Rahmen der Fenster auf dem Wagenkasten aufgedruckt und der innere Teil separat eingesetzt ist, eine unschöne Tiefe, die im Gesamtbild ziemlich auffällt.
  • Piko hat als einziger Hersteller die Lage der Unterkanten der Türen korrekt dargestellt (etwas nach unten versetzt).
  • Undsoweiter …

Kurz zusammengefasst: Irgendwas ist immer!

Für die Nachbildung der hier vorgestellten Reihung ohne einen Steuerwagen würde ich versuchen, Mitteleinstiegswagen von ADE zu bekommen. Sie sind für mich vom Gesamteindruck her die stimmigsten. Piko hat zwar wie beschrieben als einziger Hersteller die Unterkante der Türen richtig nachgebildet, eloxierte Fenster (ich beschreibe die Reihungen immer so, wie sie 1964 ausgesehen hätten) und alle Details auf dem Dach, aber die Tiefe der Fenster mit der zweiteiligen Konstruktion will mir im Vergleich zu den Wagen von ADE nicht gefallen. Allerdings würde ich, bräuchte ich auch einen Steuerwagen, zu den Modellen von Piko greifen.

Für mehr Details gibt es auf Drehscheibe Online (wo sonst) einen ausführlichen Thread, der die Wagen von ADE, Piko und Roco im Detail vergleicht. Darüber hinaus hat Will Berghoff einen ausführlichen Vergleich der Modelle von Piko und Roco auf seiner Homepage.

Baureihe 50 mit KabinentenderMitteleinstiegswagen B4ymgMitteleinstiegswagen B4ymg
Baureihe 50Gepäckwagen
D4üm-60
Mitteleinstiegswagen
2. Klasse
B4ymg
Mitteleinstiegswagen
1/2. Klasse
AB4ymg
Mitteleinstiegswagen
2. Klasse
B4ymg

038 772-0 mit Mitteleinstiegs- und Eilzugwagen

24. Juli 1973: E1946 (Freudenstadt 07:21 – 07:50 Eutingen) mit 038 772-0

Mögliche Nachbildung im Modell

Na wenn das mal keine Modellbahntaugliche Reihung ist …

Als Zuglok kommt das Modell der P8 von Weinert zum Einsatz, wenn es günstiger sein soll, das Modell von Roco (Ex Fleischmann).

Zu den Mitteleinstiegswagen ist bereits alles im Vorschlag für die vorherige Reihung gesagt.

Bei dem Eilzugwagen habe ich erneut die Verwendungsgruppe 30 Verdacht. Auch hier ist bereits bei der Vorstellung der ersten Reihung alles gesagt.

Mitteleinstiegswagen AB4ymg
Baureihe 38Mitteleinstiegswagen
1/2. Klasse
AB4ymg
Eilzugwagen
2. Klasse
Gruppe 30

023 021-9 mit Dreiachsigen Umbau- und Eilzugwagen

29. Mai 1975: N5864 mit 23 021-9

Mögliche Nachbildung im Modell

Als Zuglok kommt erneut das Modell von Roco oder Trix zum Einsatz, für die Umbauwagen wieder die Modelle von Brawa. Bei den Einzugwagen handelt es sich vermutlich wieder um Wagen der Gruppe 30.

Baureihe 23Umbauwagen B3ygUmbauwagen B3yg
Baureihe 23Umbauwagen
2. Klasse
BD3yg
Umbauwagen
2. Klasse
BD3yg
Eilzugwagen
2. Klasse
Gruppe 30
Eilzugwagen
1/2. Klasse
Gruppe 30
Di-31