28. November 2020

V100: Optisches

Neben den technischen Umbauten werden auf dieser Seite die Maßnahmen beschrieben, die der Lok ein feineres Aussehen verschaffen.

Pufferbohlen

Die Puffebohlen auf der Seite des kurzen Vorbaus wird mit folgenden Teilen von Weinert aufgerüstet: Federpuffern, Luftschläuche, Heizkupplung, Kupplungsflansch, Kupplung und einer Steuerleitung für Mehrfachtraktionen bzw. Wendezugsteuerung. Der NEM-Kupplungsschacht auf dieser Seite wird entfernt, die Lok ist fest für einen Wendezug vorgesehen, gleichzeitig wird in dem Bereich, in dem der NEM-Schacht gesessen hat, die Aussparung mit einem Messingprofil geschlossen.

Finescale Radsätze

Ebenso einfach wie der Austausch des Motors gestaltet sich der Austausch der Achsen: Abdeckplatte aufschrauben, alte Achsen raus, neue rein, Abdeckplatte wieder aufschrauben, fertig.

Führerhaus

Im bereich des Führerhaus sind einige kleine Arbeiten fällig: Die Griffstangen neben den Türen werden in RAL 3004 (Purpurrot) lackiert, von der Inneneinrichtung wird ein Stück herausgetrennt damit die Steckerleiste auf der Platine hindurchragen kann, der Rest wird auch farblich behandelt.

Griffstangen

Zum Abschluß des Umbau kommen die Griffstangen an den Aufstiegen an die Reihe und werden durch 0,3mm Peilstangen von Weinert ausgetauscht. Dazu werden die Kunststoffstangen an den Roco-Teilen mit einem Seitenschneider abgekniffen und die Halterungen aufgebohrt. Anschließend müssen die Peilstangen noch auf die richtige Länge gebracht und (für den längeren Vorbau) gebogen werden.